Heilpraktikerschule Josef Angerer
Informationen Schule Ausbildung Impressionen Kontakt

 Zielsetzung


Heilpraktiker ein Beruf mit Tradition und Zukunft – so soll es bleiben

Heilpraktiker ist in Deutschland der einzige Beruf, der neben dem Arzt berechtigt ist, selbständig Heilkunde auszuüben. Seine Tätigkeiten umfassen Feststellung (Diagnose), Linderung und Heilung von Krankheiten (Therapie). Er stellt dabei nicht die Krankheit, sondern den Menschen in seiner Ganzheit in den Mittelpunkt und bedient sich natürlicher Verfahren, um Gesundungsprozesse anzuregen.

Wir möchten, dass unser Beruf ein freier und eigenständiger Heilberuf bleibt, dazu braucht er qualifizierten Nachwuchs und engagierte Kolleginnen und Kollegen.

Die Zulassung zum Heilpraktikerberuf erfordert die staatliche Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde.
Wir bereiten Sie optimal auf die amtsärztliche Überprüfung vor.

Die Ausübung des Heilpraktikerberufs erfordert naturheilkundliches Denken und Handeln. Ganzheitliche Diagnose und Therapie umfasst eine ganzheitliche Ausbildung.
Wir vermitteln Ihnen die Kenntnisse und  Fertigkeiten, die dafür unerlässlich sind.
Doch nur in der persönlichen Auseinandersetzung, im direkten Einlassen, im unmittelbaren Erleben werden Sie Ihre heilkundlichen Fähigkeiten entdecken und entfalten können. Wir bieten dafür viel Einüben und Ausprobieren unter individueller Anleitung unserer Fachlehrer.

Wir möchten, dass Sie selbstbewusste Heilpraktiker/innen werden. Berufskunde, die Geschichte unseres Berufs, die Leistungen, die er zum Erhalt von Gesundheit und zu deren Wiederherstellung erbringt, sind ein wichtiges Rüstzeug dafür.

Wir möchten, dass Naturmedizin in der Behandlung kranker Menschen gleichwertig neben der Schulmedizin steht, dass Erfahrungsheilkunde einen ebensolchen Stellenwert wie wissenschaftliche Medizin erhält. Dazu brauchen wir auch politisch denkende und agierende Heilpraktiker/innen.

Unser Berufsverband, Träger der Heilpraktikerschule JAS, ist gesundheitspolitisch gut vernetzt. Er fördert berufspolitisches Engagement und organisiert Öffentlichkeitsforen, an denen auch Sie sich beteiligen können.