Heilpraktikerschule Josef Angerer
Informationen Schule Ausbildung Impressionen Kontakt

 Basisausbildung

  • Umfang: 1580 Unterrichtsstunden verteilt über einen Zeitraum von 8 Trimestern
  • Beginn: jährlich im August, 1. Unterrichtstag nach den Sommerferien
  • (es gilt die bayerische Ferienregelung)
  • Unterrichtszeit: 08.00-12.15 h
    hier Lehrplan Basisausbildung

Damit auch diejenigen Interessenten, denen eine komplette Berufsausbildung nicht durchgängig über drei Jahre möglich ist, an unserer Berufsfachschule teilnehmen können, bieten wir eine zweigeteilte Variante unserer Qualitätsausbildung.

Zielgruppe:
Interessenten, die zunächst nur die Zulassung zur Heilpraktikerin/zum Heilpraktiker anstreben.

Ziel der Basisausbildung:
fundierte Kenntnisse und Fertigkeiten in medizinischen Grundlagen;
Fähigkeit, dieses Wissen in Kenntnisüberprüfungen umsetzen zu können.
Unsere Unterrichtsgestaltung gewährleistet eine intensive und praxisnahe Ausbildung.

Dazu werden folgende Unterrichte angeboten:

Medizinische Grundlagen
Medizinische Biochemie, Zell- und Gewebelehre
Lehre vom Bau und den Lebensfunktionen des Menschen (Anatomie, Physiologie)
Lehre von den Krankheiten und Krankheitsvorgängen (Pathologie, Pathophysiologie)
Krankheiten der Organsysteme (Innere Medizin)
Lehre von der Seele (Psychologie) und von seelischen Störungen (Psychiatrie)
Mikrobiologie und Infektionslehre

Gegenstand der staatlichen Überprüfung sind auch medizinische Fertigkeiten. Diese werden an der JAS in Kleingruppen praxisnah eingeübt.

Praktische Unterrichte in klinischen Fächern

Anamnese und Befunderhebung
Klinische Untersuchungsmethoden (Inspektion, Palpation, Perkussion, Auskultation, Reflexprüfung, Puls- und Blutdruckmessung)
Labordiagnostik und Deutung grundlegender Laborwerte
Injektions- und Punktionstechniken
Praxishygiene

Vorbereitung zur amtsärztlichen Überprüfung
Notfallmedizin
Infektionskrankheiten mit Infektionsschutzgesetz
Differentialdiagnostik-Kompakt
Schriftliches Prüfungstraining
Mündlich/praktisches Prüfungstraining
Berufs- und Gesetzeskunde

Die Therapieausbildung kann problemlos angeschlossen werden. Ein nahtloser Übergang ist dadurch gewährleistet, dass bereits in die Krankheitslehre und bei den Krankheiten der Organsysteme die naturheilkundliche Denkweise und grundlegende Therapiekonzepte einbezogen werden.
Damit auch erste Erfahrungen in manuellen Techniken gesammelt werden können, ist der praktische Unterricht in Massagetechniken (Kleingruppe) in die Basisausbildung integriert (ohne Mehrkosten).

Zusätzlich kann kostenfrei teilgenommen werden an:

  • Einführung in naturheilkundliches Denken, 2 Vormittage á 5 UStd.
  • Praxisführung, 4 Vormittage á 5 USt

Gesamtkosten der Basisausbildung:
 € 7.904,- zzgl. einmaliger Verwaltungsgebühr € 155,-
(verschiedene Zahlungsarten möglich)

Bei Belegung der Therapieausbildung innerhalb von 3 Jahren nach Abschluss der Basisausbildung entfällt eine erneute Einschreibgebühr.

Download Lehrplan Basisausbildung

Lebendiger Unterricht